vita

Geboren wurde ich 1986 in Hannover, wo ich naturverbunden und mit viel Musik aufgewachsen bin. Nach dem Abitur und einem freiwilligen ökologischen Jahr folgte die Hebammenausbildung in Oldenburg.

Ein erfolgreicher Abschluss ermöglichte mir ein Weiterbildungsstipendium neben der Arbeit als Hebamme, wodurch ich den Weg zum Tapen, zur Homöopathie und Kinesiologie fand.

In Rendsburg und Aurich war ich über 5 Jahre sowohl in der Klinik als auch selbständig tätig. In dieser Zeit besuchte ich zahlreiche Fortbildungen und erlangte meine Zulassung als Heilpraktikerin.

Meine Faszination fand ich in der Osteopathie am LCOM (s. Littlejohn College für osteopathische Medizin). Diese öffnet mir menschlich und beruflich neue Türen und erfüllt meinen Wunsch,  Menschen und Familien in ihrer Ganzheit zu begleiten.

Da der Beruf des Osteopathen in Deutschland noch nicht staatlich anerkannt ist, war mein nächstes Ziel das BAO-Siegel zu erlangen. Dieses Zertifikat (s. „hier“) ist ein verlässliches Zeichen als Orientierung für Qualität in unserem Beruf. Für meine wissenschaftliche Arbeit zum Thema    „Von der achtsamen Berührung zur gelungenen Therapie“ wurde mir der Carsten-Dittberner-Preis verliehen. Ich danke meinen Dozenten für 5 Jahre lebhaftes Studium!!!

Nach selbständiger Tätigkeit im eigenen Praxisraum in Münster und einer Praxisgemeinschaft in Olfen bin ich ab 2017 zurück im schönen Norden. Hier arbeite ich als Osteopathin und Hebamme in der Naturheilpraxis von Ingrid Berger im Herzen von Schönwalde a. B. (s. „hier“), sowie als Hebamme per Hausbesuch im Umkreis von 20km.